• Am 19.08.2019 hat das Düsseldorfer Start-Up CosaVita den SENovation-Award 2019 gewonnen.
  • Mit unserer Idee eines Wäscheservice werden pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige bei einer alltäglichen Aufgabe im Haushalt entlastet.
  • Der SENovation-Award wurde von der SIGNAL IDUNA-Gruppe und der Deutschen Seniorenliga e.V. initiiert.
Aus einem spannenden Finale beim SENovation-Award in Dortmund gingen wir als Sieger hervor. Der SENovation-Award wurde von der SIGNAL IDUNA-Gruppe und der Deutschen Seniorenliga e.V. initiiert und soll ein gründungsfreundliches Klima in der Zielgruppe Senioren fördern. Aus den Händen des Vorstandsvorsitzenden der SIGNAL IDUNA-Gruppe Ulrich Leitermann hat CosaVita Geschäftsführer Dr. Frank Schmitz am 19.08.2019 in Dortmund den Preis entgegen genommen.

Pressemitteilung bei openPR

Das inHaus-Zentrum des Fraunhofer Instituts für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS zeigt in praxisnahen Anwendungslaboren innovative Systeme und Produkte aus dem Bereich Health und Care. Besonders haben uns die Entwicklungen von Technologien für ein zukunftsfähiges und innovatives Gesundheits- und Sozialwesen interessiert. Der demografische Wandel fordert jetzt neue, bessere Lösungen, um Menschen den Alltag zu erleichtern. Der digitalgesteuerte Wäscheservice der CosaVita hilft dabei, den Verbleib in der Häuslichkeit positiv zu beeinflussen. Denn die Lebensqualität im Alter wird auch bestimmt durch die Frage: Wie wird die alltägliche Arbeit im Haushalt organisiert?

Als Ergebnis des Besuchs haben CosaVita und inHaus-Zentrum sich auf eine Kooperation verständigt, in deren Rahmen gemeinsam Forschungsthemen und -projekte identifiziert werden sollen. Darüber hinaus wird die CosaVita ihre Dienstleistungen in der ständigen Ausstellung des inHaus-Zentrums präsentieren.

Regina Schüren von der Caritas Geldern und Prof. Dr. Frank Schmitz haben in der Fachzeitschrift Häusliche Pflege einen Beitrag zur Zusammenarbeit zwischen Caritas Geldern und CosaVita veröffentlicht.

Häusliche Pflege 1/2019 S. 38ff: Saubere Sache (PDF)
Die Idee der CosaVita ist es, Wäschedienstleistungen für pflegebedürftige Menschen als ein digitalunterstütztes Systemangebot in Kooperation mit Pflegediensten anzubieten. Vor der Markteinführung wurde diese Idee in einer Pilotphase an der Hochschule Rhein-Waal von Prof. Dr. Frank Schmitz zusammen mit dem Caritasverband Geldern-Kevelaer e.V. entwickelt. Diese Pilotphase wurde jetzt mit dem Hochschulpreis 2018 der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve für herausragende Projekte der Zusammenarbeit ausgezeichnet.

Rheinische Post vom 23. November 2018: Hochschulpreis für visionäre Projekte

Pressemitteilung der Caritas vom 5. Dezember 2018: Wäscheservice für Senioren: Caritas erhält Hochschulpreis für Digitalprojekt